Projektziel 1:

Auf Basis der in der Konzeptionsphase gewonnenen Erkenntnisse ist das finale Projektziel der Umsetzungsphase (SmartRecycling-UP) die Verbesserung von Recyclingprozessen durch die Automatisierung eines elektro-hydraulischen Baggers/Krans für die Vorsortierung großstückiger Abfälle. Solche Maschinen kommen heute in verschiedenen Konfigurationen zum Einsatz. In Abbildung 1 ist ein schienengebundener Kran des Herstellers Baljer & Zembrod GmbH & Co. KG (Partner in der Umsetzungsphase) zu sehen, der in einem Entsorgungszentrum der ASO Abfall-Service Osterholz GmbH (Partner in der Umsetzungsphase) für die Bewirtschaftung von zwei Tiefbunkern einer Umschlaganlage eingesetzt wird. Greifarm und Greifer der Maschine werden hydraulisch angetrieben. Die Maschine selbst fährt elektrisch auf einer Schiene an der Längsseite des Tiefbunkers entlang. So kann jeder Winkel des Tiefbunkers erreicht und sowohl der am linken Bunkerrand aufgestellte Zerkleinerer wie auch verschiedene in Bunkernähe positionierte Container für Störstoffe bestückt werden. Die Maschine wird manuell von einem erfahrenen Baggerführer bedient.

In SmartRecycling-UP wird sowohl die Automatisierung eines mobilen Baggers als auch eines schienengebundenen Krans betrachtet (Abbildung 5). Prinzipiell soll die entwickelte KI Steuerung und Sensorik weitgehend vom Endgerät unabhängig sein (siehe auch www.smartrecycling-projekt.de).